Cloud Services

DHC VISION wird als klassische On Premise Lösung angeboten, die in der Infrastruktur des Kunden betrieben werden kann und durch unsere Managed Application Services ergänzbar sind.

Alternativ dazu setzen unsere Kunden zunehmend auf unsere Full Service Cloud Lösung. Hierzu nutzen wir die Services unseres Partners Microsoft. Dieser verfügt weltweit über 54 Azure Regionen (https://azure.microsoft.com/de-de/) mit mehr als 100 Azure Diensten. Sie profitieren dabei von einem Team aus über 3.500 Experten für die globale Cyber Security, um Ihre Daten in Azure zu schützen. Im Einzelnen umfassen unsere Cloud Services folgendes:

  • Lizenzmiete inkl. Softwarepflege und Support,
  • Hosting in einer Azure Region Ihrer Wahl,
  • Flexibles Capacity Management (Sizing und Scaling) der Infrastruktur (Server, Datenbank, Downloadrate),
  • Wählbare Systemverfügbarkeiten in Stunden/Monat (Produktiv-, Testsystem etc.),
  • Dediziertes Technical Account Management (Prozessdefinition, Ressourcenabstimmung, kontinuierliches Review und Kommunikation),
  • Fortlaufende Dokumentation von Installations-, Update- oder Wartungsplänen und jeglicher Changes am System,
  • Patchmanagement und Installation (Erst- und Folgeinstallationen von DHC VISION, Installation aller benötigten Hotfixes, Patches und Updates, Durchführen von erforderlichen technischen Systemkonfigurationen),
  • Application Operation Monitoring, Logfile und Function Check
    • Überprüfung der Server und damit Sicherstellung der Verfügbarkeit der Server bzw. des Systems.
    • Überprüfung aller Protokolle und Log Dateien von DHC VISION sowie der verwendeten Softwarekomponenten inklusive des Betriebssystems.
    • Überwachung und Auswertung der aktuellen Auslastung dieser Komponenten innerhalb der letzten 24 Stunden. Übersteigt die Auslastung übliche Grenzwerte, werden soweit möglich Gegenmaßnahmen eingeleitet und der technische Ansprechpartner informiert.
  • Datensicherung, Storage und Recovery Management

Zur Datensicherung werden die Azure Backup Dienste (Azure IaaS-VM-Sicherung) genutzt. Hierbei handelt es sich um einen Azure-basierten Dienst, zum Sichern (bzw. Schützen) und Wiederherstellen von Daten in der Microsoft Cloud. Ein Aspekt der hohen Verfügbarkeit ist die Speicherreplikation. Der Azure Backup Dienst nutzt einen lokal redundanten Speicher (Locally Redundant Storage) und repliziert die Daten dreimal in einem gekoppelten Datencenter in der gleichen Rechenzentrumsregion. Back Up Policy: Die Datensicherung erfolgt täglich (Back Up Frequency) um 18.00 Uhr. Die Rentation Range beschreibt die Aufbewahrungsfristen der jeweils täglichen, wöchenlichen und monatlichen Datensicherungen.

  • AD/SSO-Integration
  • SLA-und Usage-Reporting

Zusammenfassend werden die Cloud Services als Subscription, d.h. als jährliche Gebühr, angeboten.