Endress+Hauser setzt DHC VISION Prozess- und Qualitätsmanagement-Lösung zukünftig unternehmensweit ein

Effizientere Verwaltung von Geschäftsprozessen, Dokumenten und Audits

Zur Standardisierung seiner Prozessmanagement-Aktivitäten wird Endress+Hauser, ein führende Anbieter von Messgeräten, Dienstleistungen und Lösungen für die industrielle Verfahrenstechnik, zukünftig auf die integrierte BPM Lösung DHC VISION setzen und bestehende Altsysteme ablösen.

Zusätzlich ist die Integration des Maßnahmen- und Audit Management als Teil des unternehmensweiten Managementsystems vorgesehen. Nach dem Roll-out werden mehrere Tausend Anwender das System nutzen.

Bisher nutzen die Gesellschaften von Endress+Hauser verschiedene, voneinander losgelöste Prozessmodellierungstools zur Abbildung der Unternehmensprozesse. Darüber hinaus ist die Verknüpfung zwischen Geschäftsprozessen und Dokumenten der Qualitätsmanagement Software nur eingeschränkt möglich. Dadurch entstanden bisher hohe Pflege- und Verwaltungsaufwände, das Auffinden von Informationen wurde deutlich erschwert und die Nutzer-Akzeptanz der bisherigen Systeme war nicht zufriedenstellend.

Mit der Einführung von DHC VISION möchte Endress+Hauser die Prozessbeschreibung gemäß dem hausinternen Modellierungsstandard verbessern. Das integrierte Mandanten- und Rollenkonzept bietet dabei jedem Unternehmensteil einen eigenen Arbeitsbereich und erlaubt gleichzeitig die Analyse von Geschäftsprozessen auch gesellschaftsübergreifend. Durch eine einheitliche Oberfläche und die Office-Integration wird die Nutzung für Autoren und Leser intuitiver, was eine kürzere Einarbeitung und höhere Akzeptanz bedeutet. Die Einbindung der existierenden Dokumente in die Prozessstruktur stellt einen weiteren Vorteil des neuen Systems dar.

Neben der vollständigen, datenbankbasierten Verwaltung der Unternehmensinformationen wie z.B. Prozesse, Organisationseinheiten, IT-System oder Daten stellt auch die Erfassung und Nachverfolgbarkeit von Maßnahmen eine wichtige Komponente der Lösung dar. Diese werden zukünftig zentral in DHC VISION angelegt und workflow-basiert abgearbeitet, was mehr Transparenz und eine vollständige Nachvollziehbarkeit in der Maßnahmenumsetzung für alle Prozessbeteiligten bedeutet.

Basierend auf den Prozessen wird auch das Management der internen Audits zukünftig über DHC VISION unterstützt. Dies reicht von der Definition der Prüfobjekte über die Erfassung der Prüfergebnisse und Generierung von Maßnahmen bis hin zur Audit-Berichtserstellung.

„Die DHC VISION Lösung deckt unsere Anforderungen an ein Managementsystem vollständig ab und wir erwarten signifikante Verbesserungen in der Prozessdokumentation,“ so Bernd Kunert, Projektleiter Endress+Hauser.

Endress+Hauser Gruppe 

Endress+Hauser ist ein weltweit führender Anbieter von Messgeräten, Dienstleistungen und Lösungen für die industrielle Verfahrenstechnik. Wir bieten Prozesslösungen für die Durchfluss-, Füllstand-, Druck- und Temperaturmessung, für analytische Messungen sowie für die Messwertregistrierung und digitale Kommunikation und optimieren so Prozesse hinsichtlich ihrer wirtschaftlichen Effizienz, ihrer Sicherheit und ihrer Auswirkungen auf die Umwelt. Unsere Kunden arbeiten in den unterschiedlichsten Branchen, wie chemische und petrochemische Industrie, Lebensmittel- und Getränkeindustrie, Öl & Gas, Wasser & Abwasser, Strom & Energie sowie Life Sciences.